Panikattacken und chronische Schlaflosigkeit machen Priska das Leben zur Hölle. Dunkle Phantome hausen in ihrem Unterbewusstsein und schüren diffuse Ängste. Als ihre Tochter plötzlich Gespenster sieht und Priskas Alpträume zu einer Bedrohung für sie beide werden, stellt sie sich ihren Dämonen. Sie begibt sich auf eine Gratwanderung zwischen Traum und Realität, Vernunft und Wahnsinn. Priskas Ehemann will ihr nicht folgen in eine Welt jenseits der vertrauten Wirklichkeit. Dort trifft sie auf ihren verstorbenen Jugendfreund. In den Dolomiten, den mythenumwobenen Bergen ihrer Kindheit, nähert sich Priska dem Ursprung ihrer Insomnie. Ein unheilvoller Pakt mit einer Macht, so alt wie die Menschheit selbst, besiegelte schon vor langer Zeit das Schicksal ihrer Familie. Bald kämpft Priska um ihr eigenes Leben – und das ihrer Tochter.

Im Folgenden die bisher erschienenen Kapitel meines Blogromans “Am Anfang war Lila” in chronologischer Reihenfolge:

Prolog

Kapitel 1: Nächtlicher Besuch

Kapitel 2: Das Geschenk

Kapitel 3: Das alte Haus

Kapitel 4: Zeichen

Kapitel 5: Im Anfang das Ende

Kapitel 6: In der Schwebe

Kapitel 7: Antermoia

Kapitel 8: Das Mädchen

Kapitel 9: Dora

Kapitel 10: Zwischen Wahn und Sinn

Kapitel 11: Ein schmaler Grat

Kapitel 12: Grenzgänger

Kapitel 13: Tanz mit dem Dämon

Kapitel 14: Am Traummeer

Kapitel 15: Im Exil

Kapitel 16: Wo die Zeiten sich kreuzen

Kapitel 17: Unter Geistern

Kapitel 18: Fenster in die Vergangenheit

Kapitel 19: Wasserwald – an der Pforte zur Zwischenwelt