Federfarbenfee

Von jung und angejahrt in Wort und Bild

Psychothriller in Arbeit …

Wehe, einer moniert den fehlenden Konjunktiv im letzten Satz! Dem ramme ich stante pede genannten Gabelringschlüssel zwischen die Zähne. ; )

“Wäre” wäre grammatikalisch korrekter, ich weiß, aber das wäre … äh … ist mir zu lasch.

Und dies wird definitiv kein lascher Roman. Zwar macht meine Hauptprotagonistin zu Beginn nicht unbedingt eine(n) auf Superwoman: Sie ist geschieden, alleinerziehend, mitten in der Midlife Crisis, frustriert, essgestört und sich selbst ihr größter Feind.

Dies ändert sich jedoch, als sie online jemanden kennenlernt, der ihr eine unorthodoxe Methode vorschlägt, um ihre Zwänge und Süchte in den Griff zu bekommen. Fenja lässt sich darauf ein – und damit auch auf ein gefährliches Spiel, das bald einen weitaus höheren Einsatz fordert als ursprünglich angenommen. 

Als Titel hätte ich am liebsten FSK 40 gewählt, aber ich glaube, damit wäre ich rechtlich in die Bredouille gekommen. Daher habe ich zu Trick 17 gegriffen und den Titel noch ein wenig ausgeschmückt. ; )

Eine Weile habe ich auch hin und her überlegt, ob ich den Namen meines neuen Buchbabys, mit welchem ich allerdings noch eine Weile schwanger gehen werde – sagen wir mal, ich befinde mich aktuell im ersten Trimester –  überhaupt schon nennen soll.

Aber eigens der Geheimhaltung wegen wollte ich mir auch nicht irgendeinen depperten Arbeitstitel aus den Fingern saugen. Außerdem ist der Titel ja schon sehr speziell und für potentielle “Diebe” daher wohl eher uninteressant.  Sicherheitshalber habe ich trotzdem Titelschutz beantragt.

Die “Frau” im Titel ist nach dem ganzen Vorgeplänkel selbsterklärend. Allerdings schreibe ich bei diesem Buch auch teils aus männlicher Perspektive. Bei der “Zartherben Liebe” hatten sich das einige gewünscht, und hier werde ich dieser Bitte nun Folge leisten.

“Sucht” steht sowohl für “suchen” als auch für “die Sucht”.

“Krieg”: Was ist eine Geschichte ohne ordentliche Konflikte? Lasst euch überraschen!

“40”: Eh klar. : ) Buchverrückte unter 40 lesen auf eigene Gefahr. ; D

Heute war ja Schulbeginn in Bayern, und ich hoffe, dass ich es vor dem nächsten Lock Down (- der hoffentlich niemals kommen wird -) wenigstens noch ins zweite Trimester schaffe …

19 Kommentare

  1. Wow, das Anlesen macht schon mal richtig Lust auf mehr, also schreib bitte schnell 😉 Klingt wirklich gut und – in dem Fall zum Glück – hab ich auch das passende Alter 🙂 Freu mich schon sehr auf das fertige Werk!

    • Hey, klasse, dass ich dir schon ein wenig Appetit machen konnte! 🤗 Ja, man mag es kaum glauben, aber es gibt auch ein Leben jenseits der 40. Selbst wenn es, wie in Fenjas Fall, fragil ist. Und ich fühle mich auch wohl damit, diesmal in meiner Alterskategorie unterwegs zu sein. Sorry, falls ich Müll schreibe. Bin gerade sturzbesoffen.

  2. Alleine “Gabelringschlüssel” ist schon ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal! Und jetzt grüble ich, wozu der Fremde sie da wohl anstiften will 🤔 Bin auf jeden Fall dabei, aber lass dir bitte nicht so viel Zeit, dass ich nominell in die Zielgruppe passe 😁

  3. Juhu, du bist ja schneller aus den Startlöchern gespurtet, als ich zu hoffen wagte 🤩. Das wird ein spannendes neues Werk. Kann’s kaum abwarten 🥳😘

    • Das freut mich von Herzen, meine Liebe 💞 und motiviert mich, am Ball zu bleiben. Ebenso wie die Deadline für den Titelschutz, die sechs Monate beträgt, und meine vollmundigen Teaser hier. Ein bisserl “extrinsischen” Druck brauch ich nämlich schon. 😀

  4. Viel Erfolg beim Schreiben! ✒️📖👍

  5. Milou spricht es für mich aus, und auch ich wünsche Dir ganz viel Vergnügen beim Verfassen! 🙂 Wow!!! 😉

  6. Oha, auf eigene Gefahr … Na gut, dass Du noch eine Weile schwanger damit bist, denn mir fehlen nur noch 1 Jahr, 1 Monat und 1 Tag bis zur 40, dann kann ich gefahrlos lesen. Ich bin doch nicht so risikofreudig 😉
    Klingt auf jeden Fall sehr spannend bisher 🙂

    • 😄 Das klingt nach einem guten Plan. Und meine Deadline mit 6 Monaten ist wahrscheinlich ohnehin zu ambitioniert – vor allem in Anbetracht all der Unwägbarkeiten gerade. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn du beizeiten mal einen Blick hineinwerfen – ich sag extra nicht “riskieren” – würdest. 😘

  7. Avatar
    Manfried Mertens

    15. September 2020 at 7:11

    Ich bin gespannt auf den Psychothriller!

Kommentar verfassen

© 2020 FederfarbenfeeImpressumDatenschutz

Theme by Anders NorenUp ↑

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen