Federfarbenfee

Von jung und angejahrt in Wort und Bild

Releasedatum Ebook steht und Probedruck für Taschenbuch ist angefordert

Gestern habe ich endlich die Datei für das Taschenbuch bei BoD eingestellt und den Probedruck in Auftrag gegeben. Und ich muss gestehen, ich hatte richtig Herzklopfen, als sich vor meinen Augen die Druckvorschau für Cover und Buchblock öffnete.

Nun wird es ernst.

Die Ebook-Datei steht schon länger fertig in den Startlöchern, aber da ich Ebook und Taschenbuch am liebsten möglichst zeitgleich veröffentlichen würde, habe ich das Ebook ad dato noch nicht bei kdp hochgeladen.

Das Innenleben des Taschenbuchs habe ich wie angekündigt mit einigen handgezeichneten Illustrationen versehen. Hier ein paar Screenshots:

Irgendwie muss ich den Print-Fans den nahezu horrenden Preis versüßen. Obwohl ich meine eigene Marge so gering wie möglich halte, wird die gedruckte Ausgabe ein Vielfaches vom Ebook kosten (13,99 EUR versus 2,99 EUR. Einführungspreis Ebook voraussichtlich 0,99 EUR.). Aber so ist das eben mit Print on Demand. ; )

Nachdem ich ja nun erst den Probedruck abwarten muss und die Bearbeitungsfristen von BoD wohl teils stark variieren, kann ich euch bisher nur das Veröffentlichungsdatum für das Ebook bekanntgeben:⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

⭐ 📖 ⭐ 📖 ⭐ 📖 ⭐ 📖 ⭐
Am ➡️ 09.03.2020 ⬅️
wird der erste Teil meiner Romantrilogie “Zartherbe Liebe – auf verbotenen Pfaden” exklusiv bei Amazon Kindle an den Start gehen.
⭐ 📖 ⭐ 📖 ⭐ 📖 ⭐ 📖 ⭐⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Sobald das Taschenbuch, welches in allen bekannten Online-Shops erhältlich und überall im lokalen Buchhandel bestellbar sein wird, verfügbar ist, werde ich euch nochmal gesondert informieren.

Als kleines Schmankerl hier noch zwei Textschnipsel, die ganz gut demonstrieren, dass mein Schreibstil sich nicht in eine bestimmte Schublade stecken lässt. Wer ein Freund von viel Metaphorik und trockenem Humor ist, wird mit dieser Kombi aus blumigen bis lyrischen Wortschöpfungen und flapsigen bis derben Sprüchen aber gut leben können.

Doch was red ich da lang herum: Im Grunde wisst ihr ja schon längst, wie ich schreibe. : )

31 Kommentare

  1. Auf die Gefahr hin, mir unter potenziellen Käufern Feinde zu machen, möchte ich doch sagen, dass ich die 2,99 beim E-Book für einen zu niedrigen Preis halte. Viel Erfolg mit deinem Projekt!

    • Ja, da hast du schon recht. Aber ich habe mich jetzt mit einigen Kindle-Autoren ausgetauscht und 2,99 EUR sollen in dem Genre schon die absolute Obergrenze sein. Leider. Aber es hilft mir ja auch nichts, wenn ich mehr verlange und das Buch dann niemand kauft. Ich liebäugele ja sogar mit einem Einführungspreis von 99 Cent. Wurde mir vor allem im Hinblick auf die Sichtbarkeit und das Ranking nahegelegt. Daran ist auch die niedrigere Tantieme von 35% geknüpft. Das muss ich in den nächsten Tagen nochmal überdenken. 

    • PS: Vielen Dank für die guten Wünsche! Kann ich gebrauchen! 😀

  2. Mal gucken ob ich auf dem Kindle lesen werde, oder mir Print gönne… Die Zeichnungen sind nur in der Printausgabe, oder? Als Formal-Ästhet also eher diese kaufen… 🙂 LG!

    • Ja, genau – die Zeichnungen sind nur in der Printausgabe enthalten. Damit kann ich die hohe Preisdifferenz zwischen Print und Ebook zwar nicht ganz wettmachen, aber zumindest ist es ein kleiner Zusatzbonus. 🙂

      Sagtest du nicht, das Cover bewege sich am Rande deines Geschmacksfeldes? 😉 Die Ornamente in dem Buch gehen schon auch in die Richtung. Dies nur als kleine Vorwarnung. Nicht dass mir nachher Beschwerden kommen. 😀 Aber ich freu mich natürlich, wenn du dir das Print gönnen willst! 🤗 Lieben Gruß zurück!

      • Irgendwer muss datt Zeuchs ja kaufen… 😁😉

        • 😄 Ich verdiene mehr am Ebook. So blöd es klingt. Liegt daran,dass ich meine eigene Marge bei der gedruckten Ausgabe auf ein paar Cent gedrückt habe, damit das Buch bezahlbar bleibt. Aber tatsächlich gibt es jetzt schon viel mehr Interessenten für die Print-Ausgabe als ich je für möglich gehalten habe. Und das freut mich schon auch. Gerade die Leute, die es digital schon gelesen haben, möchten sich jetzt gerne ein „echtes“ Buch ins Regal stellen.

      • Nur den Print kann ich ausmalen. 😁

    • Mich juckt es jetzt schon in den Fingern, ich brauche meine Buntstifte…

      • Oh, ich bin mir nicht sicher, ob sich mein Geschnörksel zum Ausmalen eignet. Ist schon ziemlich fuzzlig, teilweise. Aber tatsächlich habe ich für Kinder mal eine ganze Reihe von Zentangle-Ausmalbildern gezeichnet. Also, so abwegig ist der Gedanke nicht. Eigentlich sogar ziemlich schön. Dadurch machst du dein Buch zum persönlichen Unikat. 😊👍

  3. Na da bin ich gespannt. Kann man die Kindle-Ausgabe auch ohne Kindle lesen? Glauben ja, habe eine Kindle-App auf dem iPhone und dem iPad. Und bei der Druckausgabe will ich dann aber eine persönliche Widmung der Autorin haben 🙂

    • 😊 Ja, genau. Über die Kindle-App müsstest du das Ebook auch bequem auf dem Pad oder Handy lesen können.

      Höhö. Du bist heute tatsächlich nicht der Erste, der nach einem signierten Exemplar fragt und mich damit vor ganz schöne organisatorische Herausforderungen stellt. An der persönlichen – und natürlich mit viel Liebe 🙂 – verfassten Widmung soll es nicht scheitern. Und entgegen meiner ursprünglichen Befürchtung werde ich wohl nicht gewerblich (bin ja mit der Schreiberei freiberuflich), wenn ich einzelne Exemplare selbst ordere und signiert an meine Leser weitergebe. Aber dass ich da meine Adresse preisgeben müsste, ist schon ein Problem für mich. Und außerdem muss ich halt auch selbst den vollen Buchpreis bezahlen, wenn ich nur eine kleine Menge an Büchern „für mich“ bestelle. Aber irgendwie werden wir da sicher eine Lösung finden. 🙂

  4. Ich freu mich schon sehr sehr sehr!! Ich möchte gerne das Print-Exemplar. Ich liebe es einfach, ein richtiges Buch, in dem ich blättern kann, in Händen zu halten. Schade, dass du an dem E-Book mehr verdienst. 13,99 halte ich übrigens für keinen sonderlich hohen Preis, könntest ruhig noch ‘nen Euro mehr verlangen! Das Buch hat ja sicher mehr als nur 50 Seiten! Erwartungsvolle Grüße an dich!

    • Und mich stimmt dein schöner Kommentar gerade total fröhlich! ❤ Erstaunlicherweise haben mir das jetzt schon ein paar Leute gesagt, dass sie 13,99 EUR nicht für teuer halten. Naja, der nächste Band wird zwangsläufig (noch) mehr kosten, da der zwischen 600 und 700 Seiten umfasst – so genau kann ich das noch nicht sagen, bevor ich den Buchsatz gemacht habe. Dieser erste Band hat nun 460 Seiten. Der dritte wird sich auch in dem Rahmen bewegen. Aufgeregte Grüße zurück! 🥰

  5. Liebesromane sind an sich eher nicht mein Ding, aber das Layout innen gefällt mir.
    Zumindest das, was ich sehen kann.
    Deine Art zu schreiben liest sich probeweise schon Mal gut an 🙂

    • Versteh ich. Du wirst lachen, aber ich bewege mich lesenderweise auch eher in anderen Genres. Zumindest in den letzten 20 Jahren. Freut mich, dass dir die “Innenarchitektur” und die Textschnipsel gefallen. 😁

  6. Oha, es wird ernst 😉. Dann werde ich mir auch mal die Kindle-App auf mein iPad laden 😃

  7. Den passwortgeschützten nächsten Beitrag kann ich leider nicht lesen, da ich das PW nicht habe.

    • Wenn du mir eine Mail an info@federfarbenfee.de schickst, bekommst du es. 🙂

      • Danke für die Zumailung des Passwortes… Leider kann ich es auch direkt auf der Seite “geschützter Bereich” nirgends eingeben – sowohl auf Apple- wie auch Windows-Rechnern erscheint dort bei mir nur ein großes schwarzes Feld ohne Eingabebox, oder ähnliches. Ich werde also auf die größten Geheimnisse des Universums leider verzichten müssen… 😭
        LG, h. 🙂

        • Du konntest nichts sehen, weil nix mehr da war. Nachdem ich ausgerechnet bei diesem letzten Post eine für meine Verhältnisse irre hohe Anzahl an Zugriffen hatte, obwohl nicht mal 20 Leute über das PW verfügen, hat mich die Panik gepackt und ich hab alle geschützten Beiträge vorübergehend auf „privat“ gestellt. / Hehe. So weltbewegend spannend ist mein Gewäsch da auch wieder nicht, aber da ich den Post u.a. dir zuliebe nun nochmal eingestellt habe, musst du es jetzt auch lesen. Viel Spaß dabei!. ;b
          LG zurück!

          • Danke – jetzt hat das mit dem Passwort geklappt… 🙂
            Dafür kann ich aber leider nicht auf Deinem Blog kommentieren, sondern nur im WP-Reader – deshalb mein Kommentar zum Privateintrag dann ausnahmsweise hier, wo es geht. Ich wollte dort kommentieren: “Danke für das Passwort! Zum Eintrag selbst kann ich aber vermutlich nicht viel Passendes beisteuern – Du weißt ja, dass ich es nicht so sehr mit zwischenmenschlichen Themen habe… 😉 Wie die anderen Kommentatoren denke ich aber, dass Du auf keinen Fall etwas falsch gemacht hast! Grüße. :-)”

  8. Ja, kann Deine Antwort noch lesen. Schreib Dir jetzt halt hier, das andere ging irgendwie nicht.

Kommentar verfassen

© 2020 FederfarbenfeeImpressumDatenschutz

Theme by Anders NorenUp ↑

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen