Federfarbenfee

Von jung und angejahrt in Wort und Bild

Bei Wein und Brot …

Das Brot ist noch ofenwarm und schon wieder fast verspeist. :0

Sowohl mein Mann als auch meine Kinder sind so heiß auf dieses Dinkel-Ciabatta, dass ich es momentan alle zwei Tage backe.

Im Originalrezept wird Weizenmehl verwendet, aber Dinkel ist gesünder und schmeckt in dem Fall auch besser – insbesondere nussiger.

Bis auf den 1 TL, mit dem die Hefe gefüttert werden muss, ist das Brot auch zuckerfrei.

Fettarm ist zwar gerade nicht mehr en vogue, aber trotzdem möchte ich erwähnen, dass das Brot völlig ohne Butter und Öl auskommt.

Das Rezept findet ihr hier:
https://www.einfachbacken.de/rezepte/ciabatta-das-einfache-grundrezept

23 Kommentare

  1. Irgendwie sehe ich Deinen Eintrag doppelt, kann das sein? Aber bei dem leckeren Brot soll es mir nur recht sein 🙂

  2. Zum Anbeißen 😋

  3. Wenn Philomena frisches Dinkelbrot (z.B. Kartoffelbrot oder Walnussbrot mit Dinkelmehl) gebacken hat, essen wir das manchmal auch gleich fast ganz auf, bevor es kalt ist. 🙂

    • Das sind dann schon die Fortgeschrittenenbrote 😀 und das ist auch das Schöne, wenn man selbst Brot backt: Dass man da unendlich viele Variationsmöglichkeiten hat. Walnussbrot mag ich auch sehr. Vom Ciabatta werde ich nächstes Mal auch eine „Erwachsenenvariante“ mit Oliven machen.

  4. Glückwunsch, wirklich zum Reinbeißen! 🙂 Mit 1050er Mehl gelingen die Brote stets wunderbar. Aber jetzt bin ich wieder zurück zum vollen Korn, wenn ich doch schon meine Steinmühle hab. Allerdings bin ich auf Lieferungen angewiesen, also auch auf gut Glück. Bussi!

    • Ja, das volle Korn ist natürlich wesentlich gesünder als ein Auszugsmehl. Aber das hab ich mich noch nicht getraut. Bin nicht so erfahren im Brot backen. Da muss ich mich erst rantasten. Demnächst wollen wir mal damit anfangen, Sauerteig anzusetzen. 🙂

      • Angefangen hab ich auch mit der Mühle und Sauerteig samt Hefe gemischt. Ging sich prima an, aber im Automaten geht nix schief, und ich brauch auf 600 Gramm Mehl – egal welches außer Roggen – nur 10 Gramm Würfelhefe. Bei meinen Intoleranzen soll ich weder Sauerteig noch Hefe, aber ist ja nur super wenig, darum bleib ich dabei. Hab ich übrigens alles einfach selber ausgetüftelt, und mit Glück hat es funktioniert. Dabei bin ich wirklich nie die tolle Rezepte-Köchin gewesen. Ich mag Kochen nicht, und Backen auch nur das Nötigste.
        Aber nochmal: Dein Brot schaut echt werbeträchtig aus, wäre tauglich für eine Brotbackreklame, so makellos schööön ist es gelungen! 😋

        • Ja, ein Brotbackautomat wäre auch mal eine Überlegung wert. Das ist Mist, dass du selbst da so aufpassen musst. :-/

          Danke, danke – zu viel der Ehre! Ein richtiges italienisches Ciabatta hat ja eigentlich noch einen Haufen Luftlöcher drin. Bei mir ist das zu ebenmäßig, um wirklich als schön gelten zu können. 🙂

  5. Habe soeben auf Amazon eine Rezension Deines Romans (Band 1) verfasst und folgendermaßen bewertet: ⭐⭐⭐⭐⭐

    • Dass ausgerechnet du meinen Liebesroman dereinst mit 5 Sternen bewerten würdest, hätte ich mir vor ein paar Monaten nicht mal im Traum auszumalen getraut.  😀 Ich sehe das als eine ganz besondere Auszeichnung und freue mich auch schon sehr auf deine Rezension, die hoffentlich zügig durchgehen wird. Aber bei deiner bestechenden Eloquenz können sie eigentlich gar nicht anders. 🙂 Danke!!

    • Sie ist tatsächlich schon da, deine Rezension! :0 Und sie ist ein Traum! Ich bin schwer gerührt und hoffe sehr, dass dir auch die beiden Folgebände ähnlich zusagen werden. „Liebesthriller“ – das muss ich mir merken. Gefällt mir. 😊👍 Normalerweise bin ich ja auch eher in der Spannungsliteratur beheimatet. 🙂

      • Das mit dem Thrill merkt man doch sofort – gute Heimat, da in der Spannungsliteratur. Nicht ohne Grund tauchte in Deinem Roman wohl Stephen King auf – auch ich wuchs damit auf… 😉

        • 🤗 Ja. Nicht alles von ihm ist gut, aber ein paar seiner Bücher haben sich mir echt ins Gedächtnis gebrannt. Und ich mag seinen Humor. 🙂

Kommentar verfassen

© 2020 FederfarbenfeeImpressumDatenschutz

Theme by Anders NorenUp ↑

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen