Federfarbenfee

Von jung und angejahrt in Wort und Bild

Tagesnotizen #45: En pointe

Neue Spitzenschuhe! Meine alten hatten schon 25 Jahre auf dem Buckel. Davon wurden sie 20 Jahre nicht getragen, sind aber trotzdem völlig durch. Ich hing und hänge halt sehr an ihnen, da sie maßangefertigt waren und ich viele schöne Erinnerungen mit ihnen verbinde.

Der Kauf der neuen Schuhe gestaltete sich allerdings als Drama bzw. Tragikkomödie.

Am Samstag war ich im Ballettgeschäft und erstand nach einigem Hin und Her und ausgiebigen Anprobieren ein Paar, von dem ich und die Verkäuferin dachten, es würde perfekt passen. Zu Hause habe ich dann, übereifrig, wie ich nunmal bin (haha), gleich alle Bänder angenäht (Schweinearbeit!) und die Schuhe schon etwas präpariert. Aber als ich sie anschließend angezogen habe, waren die Dinger tatsächlich zu klein! Ging gar nicht! Und umtauschen habe ich nicht einmal in Erwägung gezogen, da ich die Schuhe ja schon ziemlich bearbeitet hatte, ich Depp.

Habe dann das gleiche Modell online nochmal eine halbe Nummer größer bestellt und die Schuhe passen jetzt wie angegossen!

Hoffe, dass meine Ballettlehrerin das zu kleine Paar noch unters Volk bringen kann. Wäre sonst ein teures Vergnügen.

28 Kommentare

  1. Sehe leider nur smiley. Keine Foto

  2. Ah mal wild geklickt. Bild da

    • Puh, zum Glück! War nämlich jetzt schon hocherfreut, dass mein Post im Reader erscheint. Aber ohne Foto wäre es in diesem Fall natürlich ziemlich sinnbefreit. 😉

  3. Sieht Klasse aus.. ich belasse dann besser bei Standard- & Latein-Tänzen.

    Liebe Grüße

    Ed

  4. Avatar
    Wolfgang Zettka

    26. Juli 2018 at 14:14

    Ich habe das Bild sofort gesehen.

  5. Ein sehr schönes Foto. Ich mag, dass es s/w ist (oder nennt man das Sepia?). Finde, das wirkt oft ausdrucksstärker, als in “bunt” 😉 Hoffe auch, dass du die Schuhe noch an jemanden abgeben kannst, dann wäre die Ausgabe nicht vollkommen umsonst gewesen. Liebe Grüße ??‍♀️

    • Vielen Dank, liebe Milou! ❤ Ja, in dem Fall war schwarz-weiß die bessere Wahl. Allein schon wegen der Kombi orangefarbene Wand und türkisfarbenes Oberteil. ?

      Ja, sonst hätte ich 70 EUR in den Sand gesetzt. Das ist für mich ne Menge Kohle. Wenn sich in der Ballettschule niemand auf Anhieb findet, werde ich vielleicht einen Aushang machen. Herzliche Grüße zurück! ?

      • Avatar
        Wolfgang Zettka

        26. Juli 2018 at 23:20

        Die Kombi Orange und Türkis ist (wirklich) nicht überzeugend, ein Aushang – lockt schon eher.

    • PS: Sepia hat eher so einen Braun- bzw. Beigestich und einen nostalgischen Touch.

      • Avatar
        Wolfgang Zettka

        26. Juli 2018 at 23:29

        Nostalgisches Tatschen: nein, danke. Frische Stiche : ja, bitte. Danke.

        • Avatar
          Wolfgang Zettka

          26. Juli 2018 at 23:37

          Mmmmh-mmmmh- lieb – er Woooooooolfgang- oh-jaaaah- i – jaaah – Herzchen.

          • Haha … Ohhhh … jaaa, Wolfgang! Mit deinen Stiche(leie)n und beinahe lyrisch anmutenden Ergüssen (!) hast du mich in der Tat mal wieder sehr beglückt. ?

            Ach, fast hätte ich es vergessen: ?❤??? Genug Herzchen? ? (Das ist der zungebleckende Smiley … keine roten Tränen.)

  6. Ja, das Foto ist sofort zu sehen und die Anzeige in WP klappt tadellos.
    Mit Balett kenne ich mich nicht aus, aber mit fehlerhaften Schuhkäufen. 😉
    Nimms gelassen. Hauptsache der Schuh passt nu. Fehlinvestitionen sind zwar ärgerlich, aber kommen vor. Sei lieb gegrüßt.

    • Super!? Und danke für deine tröstlichen Worte! Naja, wenn ich bedenke, dass ich heute für Brust-Ultraschall und Medikamente gegen Blasenentzündung über 80 EUR geblecht habe, waren die Spitzenschuhe dagegen richtig günstig. Liebe Grüße zurück! ?

      • Avatar
        Wolfgang Zettka

        27. Juli 2018 at 14:49

        Gilt dieser “Brust-Ultraschall” als “Privatvergnügen”…, die Medikamente dann aber – wohl eher nicht, oder ? Wie kommt es zu dieser hohen Summe ?

        • Ultraschall 60EUR und Medikamente (Notfallantibiotikum und unterstützende Tabletten) 23EUR.

          Ja, Brust-US ist bei mir keine Kassenleistung, sondern reine Vorsorge. Ist aber sinnvoll mit Ü40, zumal meine Brüste im Gegensatz zu mir selbst (auf das Geburtsdatum bezogen) noch jung sind. Sprich, ich habe (noch) sehr dichtes Brustgewebe. Mit den Jahren nimmt das normalerweise ab und Binde- und Drüsengewebe werden durch Fett ersetzt, was die Struktur … ähm … lockerer macht. Bei dichtem Gewebe sind aber Knoten/Tumore schwer zu erkennen via Tastuntersuchung und Mamographie. Im US geht das besser. So, das waren jetzt wahrscheinlich viel mehr (unerotische) Infos als du wolltest.

  7. Bin auf Reader – sehe alles, vor allem Deine Freude. ? Ballett- und Tanzschuhe gehen sehr ins Geld, vor allem, als der Sonn im Wachstum war und obendrein eine rare Übergröße erreicht hat (Geigenkästen bzw Uferkähne). War heilfroh, daß er in dem Fall kein Mädchen war: Tanzkleidchen nääähen … 😳

Schreibe eine Antwort zu Milou Antwort abbrechen

© 2019 FederfarbenfeeImpressumDatenschutz

Theme by Anders NorenUp ↑

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen