Federfarbenfee

Von jung und angejahrt in Wort und Bild

Tagesnotizen #37: Alterserscheinungen

Niemand führt dir deine nachlassende Hirnleistung so plakativ vor Augen wie deine Kinder:

Heute morgen um 05.45Uhr krabbelt ein bettwarmes Ämmale (3) mit zerknautschtem Babygesicht und zerzaustem Blondhaar – Unverständliches brabbelnd – zu mir in die Koje und kuschelt sich in Embryohaltung in meinen Arm. Auch wenn ich am liebsten allein schlafe, genieße ich diese innigen Momente.

Zehn Minuten später fegt das Eiliensche (5) ins Zimmer, schmeißt die Festbeleuchtung an und hält mir einen grünen Gummiring unter die Nase:
„Mama, wie sieht nochmal der Karton aus, in dem die anderen Loops drin sind? Ich möchte gern ein Armband machen. Jetzt!“

Ich versuche mich zu erinnern:
„Rosa mit Glitzer?“

Das Loop-Fieber hat die Kinder seit einem Jahr nicht mehr gepackt.

„Quatsch“, vernehme ich da plötzlich ein glasklares, helles Stimmchen neben mir. Keine Spur mehr von Babyslang.
„Der Karton ist orange. Mit Sternen drauf.“

Wir schlurfen zusammen ins Erdgeschoss und ziehen die Verpackung aus dem Regal:
Sie ist tatsächlich orange. Mit Sternen drauf …

16 Kommentare

  1. Sieh es nicht als Alterserscheinung. Du musst als Mutter so viel anderes aufm Schirm haben, da gehen solche Nebensächlichkeiten leicht unter. 🙂

    • Ja, das ist eine gute Ausrede. 😁 Aber stimmt schon: Die Festplatte ist voll und nicht mehr erweiterbar. Da wird einfach automatisch das ein oder andere überschrieben. 😊

      Ich finde es vor allem erstaunlich, wie viel das Ämmale schon immer mitbekommt, obwohl sie sich gerne mit naiver, kleinkindlicher Unschuld tarnt. Das Eiliensche gab sich schon mit 3 halb erwachsen. Da hat mich das nicht so überrumpelt. Aber die Kleine macht das immer so nebenbei und aus dem Hinterhalt.

  2. Ja, ja, die Kinder und ihr fotografisches Gedächtnis 🙂. Es liegt sicher nicht an einem möglichen Schwund deiner grauen Zellen 😃

  3. Mein fast 5-jähriger erklärte mir gestern, dass sein Kumpel P im neuen zu Hause ein Kinderwaschbecken (bidé) mit Deckel habe, ehm, aha, keine Ahnung…da waren wir vor ca. nem Monat das erste und bisher letzte Mal. Keine Ahnung, wie er drauf kommt, Kinder merken sich halt die für sie wichtigen Dinge ;))

  4. Wolfgang Zettka

    23. Februar 2018 at 2:28

    Unübertreffbar :), super

  5. Bidè -aha. 😉 Du warst noch nicht in die Gänge gekommen, die grauen Zellen verlangen schließlich, vorgeglüht zu werden. Also ganz normal. 😈

  6. Spiel doch mal Memory mit dem Eiliensche (oder auch dem Ämmale). Dann siehst du, welche Chancen du da hast.

    • Haha .. Ich kopier dir hier mal einen Auszug aus meiner Antwort auf Wattpad rein. Dort wurde mir empfohlen, nach Gehirnjogging zu googeln: „… Hoffe, da kommt nicht so was wie Kreuzworrätsel oder Memory. Mit Ersterem hat mich meine Oma immer gequält und mit Letzerem meine Kinder. 😄“

Kommentar verfassen

© 2018 FederfarbenfeeImpressumDatenschutz

Theme by Anders NorenUp ↑

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen