Heute ausnahmsweise eine textarme, aber dafür bilderreiche Bastelanregung für alle (verkappten) Feen und Liebhaber der magischen Zauberwesen.  Auch kleine Hände sind schon in der Lage, diese duftigen Wollwesen zu fertigen und es geht wirklich flott. Ein unabdingbares Kriterium für eine ungeduldige Dreijährige, die darauf drängt, die Püppchen dem in ihren Augen einzig logischen Daseinszweck, dem Spiel, zuzuführen. Wobei die zarten Wollfeen als reine Deko eine weitaus höhere Lebenserwartung hätten.

Die Kosten sind sehr überschaubar.  Die Filz- bzw. Märchenwolle schlägt mit ca. 4-5 EUR pro 100g zu Buche.  Das klingt viel, relativiert sich aber schnell, wenn man weiß, dass aus 100g Wolle eine ganze Feenarmee ent-/erstehen kann. Die Filzwolle ist gröber als die Märchenwolle, für die Kleidung liefert sie trotzdem ein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Feenhaare allerdings sehen nur mit der Märchenwolle auch wie solche aus.  Alleine das Anfassen dieses ultraweichen Materials ist ein Genuss für groß und klein.

Ich habe die Wolle bei Trolle und Wolle bestellt. Da hat es außerdem auch eine Reihe schöner Bastelideen.

Strickwolle, Klebstoff, Glitzersteine und stinknormale Holzkugeln befinden sich in den meisten Bastelkisten, die zu Haushalten mit weiblichen Mitgliedern gehören. Falls nicht: Auch diese Utensilien stürzen einen nicht in Unkosten. Und einmal angeschafft, lassen sie sich vielseitig verarbeiten.

Hier alle Zutaten auf einen Blick (die Filznadel wird für dieses Projekt nicht unbedingt benötigt – eine Stopfnadel reicht völlig aus):

Material_klein

Zunächst wird für das Feenkleid ein Wölkchen Filz- oder Märchenwolle abgezupft und ein wenig in Form gezogen. Das Ziel ist ein längliches, gleichmäßiges Gebilde.

Wollwolke_klein

Im nächsten Schritt binden wir das Bündel, das ein Kleid werden möchte,  in der Mitte ab. Wir haben hierfür ganz ordinäre Strickwolle verwendet. Stabiler sind Pfeifenreiniger oder Chenilledraht. Aber das hatten wir gerade nicht im Portfolio.

MitteAbbinden_klein

Anschließend die beiden Hälften zusammenklappen und mit den Finger und der Nadel formen und die offenen Seiten verbinden.  Das Hantieren mit der Nadel übernimmt bei kleinen Kindern lieber Mutter oder Vater oder irgendjemand Anderes, der sich die Spitze nicht augenblicklich in den Daumen rammt.

InFormbringen_klein

Dann eine Holzkugel zur Hand nehmen und das Gesichtchen aufmalen.

Gesicht_malen_klein

Dabei in Kauf nehmen, dass es bisweilen so aussieht, als hätte sich das zarte Geschöpf tatsächlich “hangman-like” am eigenen Aufhängefaden erdrosselt, wie die Fee im hellrosa Gewand eindrucksvoll demonstriert. Allerdings habe ich das Eiliensche gebeten, zumindest die heraushängende Zunge mit einem üppigeren Mund zu kaschieren.

Eigenwilliger_Gesichtsausdruck_klein

Dann die Holzkugel alias Kopf auf den Körper fädeln.

Kopfauffaedeln_klein Koerperfertig_klein

Nun ziehen wir uns für die Feenhaare etwas Märchenwolle aus dem Strang. Es muss nicht immer Blondhaar sein. Lila Kopfschmuck kommt auch gut. 🙂 Die Märchenwolke wird mit Hilfe des ohnehin schon vorhandenen Fadens auf den Kopf gebunden und danach so drapiert und festgeklebt, dass weder die Holzkugel, noch der Faden unangenehm ins Auge stechen. Die Nadel kann dabei auch getrost als Kamm zweckentfremdet werden.

Haare_abbinden_klein Haare_inFormbringen_klein

Im Grunde ist die Fee jetzt fertig. Sie kann nach Belieben mit Glitzerkram, z.B. Strass, veredelt werden. Eine Tätigkeit, der sich das Eiliensche mit großer Hingabe gewidmet hat.

Mit_Glitzer_verzieren_klein Mit_Glitzer_verzieren2_klein

Unsere Feen sind von der Grundanleitung in dem wundervollen Buch “Elfen & Feen aus Märchenwolle” von Christine Schäfer inspiriert. Ich habe diese allerdings noch weiter abgewandelt bzw. vereinfacht, um sie mit meiner Dreijährigen umsetzen zu können.

Wer sich eingehender mit dem Feenbasteln beschäftigen und atemberaubend traumhafte Zauberwesen erstellen will, dem seien oben genanntes Werk sowie “Feen, Nymphen, Nixen aus Märchenwolle” von der gleichen Autorin ans Herz gelegt.  Bei Gelegenheit werden wir uns auch an komplizierteren Modellen versuchen. Spätestens, wenn das Eiliensche in die Schule kommt… 😉

Buecher_FeenMarechenwolle_klein

Fee_2_klein

Feen_3_kleinFee_1_klein

Vielleicht auch ein schönes Gastgeschenk bei einer Feen-Geburtstagsparty. 😉

Viel Spaß beim Basteln und Spielen!